Terms & Conditions

General Terms of Business

As of 27th April, 2011

Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn, Austria

I.General: 

1. All orders, services and deliveries to the customer are exclusively subject to the following terms of business. The General Terms of Business are an integrated part of every business deal.

2. The customer’s own conditions are hereby expressly contradicted. Deviations of the mentioned General Terms of Business as well as oral side agreements must be confirmed in writing by the Woodboard e.U. Company in order to be valid.

II. Delivery Process and Conclusion of Contract:

1. By clicking “Send Order” you make a binding order of the items in the shopping basket. The contents of the order will then be sent to the Woodboard e.U. Company.

2. The contract is concluded as soon as you receive the electronic confirmation of receipt of your order from the Woodboard.e.U. Company.

3. If such a confirmation does not exist, the contract is concluded if the item is accepted without contradiction or the service is done for the customer subject to the invoice issued by Woodboard e.U.

III. Prices, Delivery, Delivery Costs, Terms of Payment: 

1.The ordered articles will be sent as quickly as possible. If not all items are on stock, Woodboard e.U. reserves the right to partial deliveries. 

2. The articles are sent to the address given by the customer. Every delivery is at the customer’s sole risk, even if it is carried out by a forwarding agency, by train or by post. The risk goes over to the customer as soon as the article is handed over to the transport company. The conclusion of insurance for transport damage etc. is alone the buyer’s duty. If data is downloaded or sent via internet, the risk of accidental loss or accidental deterioration goes over to the customer as soon as the interface has been passed.

3. Payment can only be made by credit card, PayPal or on pre-payment basis.

Bank account details for pre-payment:

Woodboard e.U., Bank Austria, Account Number: 51283044004, Bank Code Number: 12000

IBAN: AT08 1200 0512 8304 4004, BIC: BKAUATWW

IV. Force Majeure and other Events beyond our Control: 

1. Force majeure (i.e. public unrest or similar events,) inability through no fault of our own, difficulties with import and other circumstances which Woodbord e.U. cannot be held responsible for (such as faulty, delayed or held off delivery on the part of our suppliers, disturbances in transport, bankruptcy of the supplier etc.) as well as all incidents not caused by the will of Woodboard e.U., entitle Woodboard e.U. to cancel the delivery partly or totally depending on the scope and the duration of the impediment or to postpone delivery. In case of constant impediment Woodboard e.U. is entitled to deliver correspondingly to the delay including a reasonable start-up period or to withdraw from the contract.

V. Reservation of Title: 

1. All deliveries are exclusively carried out under reservation of title. Woodboard e.U. remains the owner of the article until the complete payment of the sales price plus side costs by the buyer.

VI. Right of Withdrawal: 

1. It is a major concern of Woodboard e.U. that our customers are totally satisfied with the order. However, they can withdraw from the contract with Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn within 14 workdays from the date of receipt of the item.

2. Withdrawal of contract is possible without giving reasons. It can be declared in writing, via e-mail or fax. To meet the deadline, it is sufficient for the customer to send the revocation in time.

3. After withdrawal of contract, the buyer is obliged to wholly return the item. The costs for sending back must be paid by the customer himself.

4. The purchase price is reimbursed after receipt of the article and subject to the provisions below: If the customer is responsible for deterioration, the loss of value or impossibility of the return of the article, the impairment or the value of the article has to be compensated. After using the article, the customer is required to offer an equal compensation for value, too. This does not apply if the deterioration is solely caused by the examination of the product. However, such an examination may only take place on a short term basis and without detectable use of the good in order to avoid its decrease in value and the compensation in value resulting thereof.

5. The right of withdrawal does not exist in the case of contracts concerning the delivery of goods which were produced according to the customer’s specification or have clearly been tailored to the personal needs or whose expiration date would be exceeded. The right of withdrawal is void if the article has been used.

VII. Warranty: 

1. The customer has to investigate the article and its packaging immediately at delivery, or check the service.

2. The customer, who is consumer as defined in the Austrian Consumer Protection Act, has to indicate all obvious material defects, deviations in quantity or wrong deliveries, the customer, who is entrepreneur as defined in the Austrian Commercial Code, has to indicate all obvious material defects, deviations in quantity of wrong deliveries with 5 work days after delivery, in any case, however, immediately after acceptance or further purchasing, processing, joining, blending or consumption in writing by precise reference to the respective delivery/invoice und the delivery note.

3. The customer has to immediately indicate in writing hidden defects after discovery – at the latest prior to the expiration of 6 months from the time of delivery. The entrepreneur, as defined in the Austrian Commercial Code, is entitled to do so only within the period of four weeks after delivery or acceptance of the goods.

4. If the customer does not fulfil the above-mentioned obligations, the article or the service shall be deemed approved.

5. Defects and damages which are caused by the customer by not following the instructions concerning installation, hardware and software environment as well as implementation and conditions of implementation are not subject to warranty, unless the customer can prove that these circumstances were not the reasons for the defects expressly reported.

6. The settlement of unjustified warranty or guarantee claims, if they result from resolution or rough negligence, will be subject to additional charges of the costs incurred to us. In these cases the Woodboard e.U. Company reserves the right to further allocate the lump sum costs of its suppliers.

7. Repair works beyond warranty require payment of a fee.

8. The warranty period for customers, who are entrepreneurs as defined in the Austrian Commercial Code, is one year from the date of delivery of goods. In the case of used things the warranty period is one year from the date of delivery of goods.

VIII. Data Protection: 

1. The customer’s data is automatically processed and treated according to the rules and regulations of the Austrian Data Protection Act (DVR-No. 0568236).

2. The personal data which is needed for the business deal is only collected for specified and explicit purposes and is stored for no longer than is necessary. The customer has the right to require information as well as to have his stored data corrected, blocked or erased.

3. The customer’s personal data including his address are not transmitted to third parties except to our service partners who need the data in order to be able to execute the order. In such cases, however, the scope the transmitted data is limited to the required minimum.

IX. The Applied Law and the Respective Local Court: 

1. Only Austrian Lay excluding UN-Law shall apply.

2. Place of Performance is Breitenbrunn.

3. Place of Jurisdiction is the locally competent court of the Woodboard e.U. Company residence.

4. If the customer is a consumer, as defined in the Austrian Consumer Protection Act, the competence of the court applies for the domicile of the usual stay of the place where the occupation of the customer lies.

X. Severability Clause: 

If one of the regulations of these General Terms of Business becomes ineffective, it does not affect the effectiveness of the other stipulations. In this case the contractual parties are obliged in their mutual interest to substitute an ineffective regulation by another effective and feasible stipulation which, from the point of view of business success, comes close to an effective and feasible stipulation.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: 27. April 2011

der Firma Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn, Österreich

I. Allgemeines 

1. Alle Bestellungen, Leistungen und Lieferungen an den Kunden unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Die AGB´s bilden einen integrierten Bestandteil eines jeden Geschäftsabschlusses. 2. Eigenen Bedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichungen von den hiesigen AGB´s sowie allfällige mündliche Nebenabreden bedürfen zur Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Firma Woodboard e.U.

II. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

1. Durch Anklicken des Buttons “Bestellung absenden” geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Ware ab. Die Inhalte der Bestellung werden durch Absenden der Bestellungen an Firma Woodboard e.U. abgeschickt.

2. Der Vertragsabschluss erfolgt, indem Sie von der Firma Woodboard e.U. auf elektronischem Weg die Bestätigung über den Empfang ihrer Bestellung erhalten.

3. Bei Fehlen einer solchen Bestätigung gilt der Vertag mit der widerspruchslosen Entgegennahme der Ware bzw. Durchführung der Leistung beim Kunden nach Maßgabe der der durch die Woodboard e.U. erteilten Rechnung als zustandegekommen.

III. Preise, Versand, Versandkosten, Zahlungsbedingungen 

1. Die bestellten Waren werden auf dem schnellsten Weg geliefert. Falls nicht alle bestellten Waren vorrätig sein sollten, behält sich die Firma Woodboard e.U. Teillieferungen vor. Die Preise verstehen sich ab Lager Salzburg. Lieferfrist und Liefertermine gelten als annähernd und sind unverbindlich.

2. Die Waren werden an die vom Kunden angegebene Lieferadresse ausgeliefert. Jeder Versand geht ausschließlich auf Gefahr und Risiko des Bestellers, auch wenn er durch eine Spedition, durch die Bahn oder Post erfolgt. Die Gefahr geht mit der Übergabe der Ware an das Transportunternehmen auf den Käufer über. Der Abschluss einer Versicherung für Transportschäden u.s.w. ist ausschließlich Sache des Bestellers. Soweit Daten zum Download bereitgestellt bzw durch das Internet versendet werden, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung mit dem Passieren der Schnittstelle auf den Kunden über.

3. Alle Preise sind einschließlich der Umsatzsteuer sowie aller sonstigen Abgaben und Zuschläge ausgezeichnet (Bruttopreise). Die durch den Versand des Kaufgegenstandes an die vom Kunden angegebene Lieferadresse entstehenden Kosten sind in ausgezeichneten Preisen enthalten.

4. Die Zahlung kann nur mittels Kreditkarte oder gegen Vorauskasse erfolgen.

Bankverbindung für Vorauskasse:

Woodboard e.U., Bank Austria, Kontonummer: 51283044004, BLZ: 12000

IBAN: AT08 1200 0512 8304 4004, BIC: BKAUATWW

IV. Höhere Gewalt und sonstige unabwendbare Ereignisse 

1. Höhere Gewalt (z.B. öffentliche Unruhen u.ä.), unverschuldetes Unvermögen, Schwierigkeiten bei der Einfuhr und sonstige von der Woodboard e.U. nicht zu vertretende Umstände (wie fehlerhafte, verzögerte oder ausgebliebene Selbstlieferung, Verkehrsstörungen, Konkurs des Lieferanten, etc.) sowie alle vom Willen der Woodboard e.U. unabhängigen Ereignisse, berechtigen die Woodboard e.U. im Umfang und für die Dauer der Behinderung die Lieferung ganz oder teilweise einzustellen oder aufzuschieben. Bei andauernder Verhinderung ist die Woodboard e.U. berechtigt, entweder mit entsprechender Verzögerung einschließlich angemessener Anlaufzeit zu liefern oder vom Vertrag zurückzutreten.

V. Eigentumsvorbehalt 

1. Lieferungen erfolgen ausschließlich unter Eigentumsvorbehalt. Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebengebühren durch den Käufer bleibt die Firma Woodboard e.U. Eigentümer der Ware.

VI. Rücktrittsrecht 

1. Es ist ein großes Anliegen der Firma Woodboard e.U., dass die Kunden mit der Bestellung optimal zufrieden sind. Sie können jedoch innerhalb von 14 Werktagen ab Erhalt der Ware gegenüber der Woodboard e.U., Urbaniweg 12, 7091 Breitenbrunn vom Vertrag zurücktreten.

2. Der Rücktritt vom Vertrag ist ohne Angabe von Gründen möglich. Er kann schriftlich, per e-mail oder Fax erklärt werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

3. Nach Ausübung des Rücktrittrechts ist der Käufer zur vollständigen Rücksendung der Ware verpflichtet. Die Rücksendungskosten sind vom Kunden selbst zu tragen.

4. Der Kaufpreis wird nach Eingang der Ware und vorbehaltlich nachstehender Bestimmung rückerstattet: Hat der Kunde eine Verschlechterung, den Untergang oder die anderweitige Unmöglichkeit der Warenrückgabe zu vertreten, ist die Wertminderung oder der Warenwert zu ersetzen. Bei Ingebrauchnahme der Ware ist vom Kunden ebenfalls Wertersatz zu leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf die Prüfung der Ware zurückzuführen ist. Eine solche Prüfung darf allerdings nur kurzfristig und ohne feststellbare Beanspruchung der Ware erfolgen, um deren Wertminderung und den ansonsten daraus folgenden Wertersatz zu vermeiden.

5. Ein Rücktrittsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder deren Verfallsdatum überschritten wurde. Für gebrauchte Artikel entfällt das Rücktrittsrecht.

VII. Gewährleistung 

1. Der Kunde hat die Ware und ihre Verpackung unverzüglich bei der Anlieferung zu untersuchen bzw. die Leistung zu prüfen.

2. Der Kunde, welcher Verbraucher iSd KSchG ist, hat alle offensichtlichen Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen, der Kunde, welcher Unternehmer iSd UGB ist, alle erkennbaren Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen innerhalb von 5 Werktagen nach Lieferung, in jedem Falle aber unverzüglich nach Annahme bzw. vor Weiterverkauf, Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Verbrauch schriftlich unter konkreter Bezugnahme auf die jeweilige Lieferung/Rechnung und den Lieferschein anzuzeigen.

3. Verdeckte Mängel hat der Kunde unverzüglich nach ihrer Entdeckung – spätestens vor Ablauf von 6 Monaten seit Anlieferung – schriftlich anzuzeigen. Unternehmern iSd UGB steht dieses Recht nur innerhalb von vier Wochen nach Lieferung bzw. Annahme der Ware zu.

4. Kommt der Kunde den vorgenannten Verpflichtungen nicht nach, gilt die Ware bzw. Leistung als genehmigt.

5. Nicht von der Gewährleistung umfasst sind Mängel und Schäden, die in ursächlichem Zusammenhang damit stehen, dass der Kunde die Vorschriften über Installation, Hardware- und Softwareumgebung sowie Einsatz und Einsatzbedingungen nicht eingehalten hat, es sei denn der Kunde weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel waren.

6. Die Abwicklung von unberechtigten Gewährleistungs- bzw. Garantieansprüchen, sofern diese auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind, erfolgt vorbehaltlich einer Nachbelastung der uns dadurch entstandenen Aufwendungen. Die Firma Woodboard e.U. behält sich eine Weiterverrechnung von Kostenpauschalen ihrer Lieferanten in diesen Fällen vor.

7. Reparaturen außerhalb der Gewährleistung sind kostenpflichtig.

8. Die Gewährleistungsfrist für Kunden, welche Unternehmer iSd UGB sind, beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

VIII. Datenschutz 

1. Die Angaben der Kunden werden automationsunterstützt verarbeitet und dabei entsprechend den Vorschriften und Durchführungsbestimmungen des Datenschutzgesetzes behandelt (DVR-Nr. 0568236).

2. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden nur für festgelegte, eindeutige und rechtmäßige Zwecke erhoben und nicht länger als nötig personenbezogen aufbewahrt. Der Kunde hat das Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten.

3. Die personenbezogenen Daten des Kunden einschließlich der Anschrift werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausgenommen hievon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.

IX. Anwendbares Recht, Gerichtsstand 

1. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht mit Ausnahme des UN-Kaufrechts.

2. Als Erfüllungsort wird Breitenbrunn vereinbart

3. Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Woodboard e.U. vereinbart.

4. Wenn der Kunde Konsument im Sinne des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, indessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

X. Salvatorische Klausel 

Sofern eine Regelung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein sollte, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die Vertragsparteien verpflichten sich in diesem Fall, eine eventuell unwirksame Bestimmung durch eine im beiderseitigen Interesse liegenden, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende und wirksame Regelung zu ersetzen.